Kannst du das Rot bitte etwas kräftiger machen?

Der Hauptgrund für Gespräche mit Drucksacheneinkäufern über Qualität ist die Farbe. Das Druckprodukt soll den Kunden zum Kauf der beworbenen Produkte animieren. Farbe ist eines der ersten Dinge, die wir erkennen, wenn wir die Qualität eines Produkts beurteilen. Wenn sie nicht ansprechend oder falsch ist, halten wir die Produktqualität für gering.

Daher ist es für eine Druckproduktion der Schlüssel zur Rentabilität, wenn Farben korrekt gedruckt werden.

Warum ist das Farbmanagement so kompliziert?

Die Aufgabe eines Druckers ist es, eine reibungslose und termingerechte Produktion zu gewährleisten. Er hat mit Vorbereitung, Verfügbarkeit von Verbrauchsmaterialien, Veredelung und zahlreichen anderen Aufgaben zu tun.

Farbmanagement wird oft als Strafe angesehen, obwohl die Bedeutung bekannt ist. Wir denken, dass der Grund dafür darin liegt, dass viele der heutigen Werkzeuge für Farbexperten und nicht für die Produktion entwickelt wurden. Die MYIRO-Werkzeuge sind für Sie als Drucker konzipiert. Mit Hilfe der MYIROtools können Sie Ihre Maschinen übrigens mit Hilfe von Schritt-für-Schritt-Abläufen kalibrieren.

Der Ausdruck sieht anders aus als das, was ich auf meinem Monitor sehe

Dafür gibt es mehrere Gründe. Der erste ist, dass ab Werk ein Monitor nicht auf Übereinstimmung zu einem Druck optimiert ist.
Ein Monitor muss angepasst und charakterisiert werden. Das bedeutet, dass Sie den Monitor zunächst auf einen Zustand einstellen, der näher am Betrachtungszustand eines Druckerzeugnisses liegt. Dann messen Sie das Ergebnis und speichern es als ICC-Profil. Dieses Profil kann dann verwendet werden, um Ihre Bilder so anzupassen, dass sie dem, was Sie aus einer (kalibrierten) Druckmaschine erhalten, nahe kommen.
Mit dem MYIRO-1 können Sie diese Messungen mit hoher Genauigkeit zu einem erschwinglichen Preis durchführen.